Acker-Stiefmütterchen
Viola arvensis
07. Juli

Die wilden Stiefmütterchen sehen Veilchen ja sehr ähnlich, außer dass die blau sind. Beide gehören auch zur gleichen Gattung: Viola. Beide sind auch seit ewigen Zeiten in Gärten zu finden. Während Gartenveilchen kaum gegenüber den Wildforman verändert sind, entstanden die Garten-Steifmütterchen aus der Kreuzung von einigen wilden Violas. Unsere Viola arvensis hier gehört aber wohl nicht zu den Vorfahren, sondern ihre Kusine Viola tricolor. In der Pfalz bezeichnet man die Stiefmütterchen allgemein mit ihrem französichen Namen "Pensée". Das heißt "Gedanke" und ist natürlich viel poetischer als der deutsche Name. Der englische Name "Pansy" kommt sicher auch daher. Wie auch immer, ein schlimmes Ackerunkraut ist Klein-Viola sicher nicht.
Acker-Stiefmütterchen, Viola arvensis
zurück
weiter
Unkraut
Nutzpflanzen