Rote Taubnessel
Lamium purpureum
3. März


Auf dem Maisacker vom letzten Jahr wächst schon diese Taubnessel. Noch regelmäßiger als Ehrenpreis und Vogelmiere trifft man die Rote Taubnessel fast das ganze Jahr blühend an, an geschützten Stellen sogar im Winter. Das "Rot" kommt wohl von den oft rötlichen oberen Blättern, denn die Gefleckte Taubnessel hat die gleiche Blütenfarbe. Man kann die beiden aber auch an der Form der Blütenröhren unterscheiden: Die Blüte der Roten kommt geradeaus aus dem Blütenkelch heraus, die der Gefleckten biegt gleich nach oben ab und dann wieder nach vorne, in einer angedeuteten S-Form.
Rote Taubnessel, Lamium purpureum
zurück
weiter
Unkraut
Nutzpflanzen