Mais
Zea mays
31. Mai


Mais ist die einzige Getreideart, die aus Amerika stammt. In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts breitete er sich von Spanien aus sehr schnell über den ganzen Mittelmeerraum aus. In Deutschland tat sich der Mais aus klimatischen Gründen allerdings sehr schwer. Dank neuer Sorten, durchweg Hybride, hat er es in den letzten Jahrzehnten aber immerhin auf Platz vier der Getreidesorten geschafft. Weltweit ist Mais das Getreide Nummer Eins.

An dem jungen Pflänzchen hier kann man gut sehen, dass Mais (als Grasart) eine einkeimblättrige Pflanze (Monocotylodoneae) ist. Das linke Blatt mit dem abgerundeten Ende ist das ursprüngliche Keimblatt.
Mais, Zea mays
zurück
weiter
Unkraut
Nutzpflanzen